Stationen im Leben

TAUFE - KONFIRMATION - TRAUUNG - BESTATTUNG

 

Taufe

TAUFE

Nach seiner Auferstehung hat Jesus seinen Nachfolgern einen Auftrag hinterlassen: „Gott hat mir alle Macht gegeben, im Himmel und auf der Erde. Geht nun hin zu allen Völkern und ladet die Menschen ein, meine Nachfolger und Nachfolgerinnen zu werden! Tauft sie im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch aufgetragen habe.“ (Matthäus 28,18-20)

So wurde die Taufe von Anfang an in allen christlichen Kirchen ein Zeichen der Liebe und Zuwendung Gottes zu einem Menschen und für die Verbindung mit ihm. Wenn jemand mit Wasser getauft wird, macht Gott ihm eine Liebeserklärung und spricht ihm seinen Segen zu: „Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du gehörst zu mir!“ (Jesaja 43,1)

In unserer Gemeinde freuen wir uns, Taufen grundsätzlich in den Gottesdiensten zu feiern! In Ausnahmefällen sind nach Absprache aber auch andere Termine und Zeiten möglich. Aktuell sollen durch die Infektionsschutzregeln in der Corona-Pandemie Taufen grundsätzlich in separaten Gottesdiensten stattfinden.

Manche Eltern sagen: „Wir möchten, dass sich unser Kind später einmal selber für den Glauben entscheiden kann.“ Oder eben die Taufe bewusst miterleben kann, wenn es etwas älter ist. In diesem Fall kann zunächst auch eine Segnung des Säuglings und der Familie ein sichtbares Zeichen sein. Sie ist ein Zeichen der Liebe und Zuwendung Gottes zu einem Menschen, unterscheidet sich aber vom Sakrament der Taufe und begründet auch nicht die Mitgliedschaft in einer Kirche. Für die Taufe gibt es auch kein festgelegtes Alter. In den Berichten der Bibel zum Beispiel werden vor allem erwachsene Menschen getauft. Deshalb sind Taufen natürlich auch für ältere Kinder, Jugendliche oder Erwachsene möglich – da ist es nie zu spät.

 

KONFIRMATION

Die Konfirmation im Alter von etwa 14 Jahren bietet eine Gelegenheit, nochmals selbst den persönlichen Glauben zu entdecken, christliche Gemeinschaft zu erleben und die eigene Taufe zu ‚bestätigen‘. Weitere Infos zur Konfirmation in unserer Gemeinde finden Sie auf der Seite des Konfi-Teams!

 

Trauung

TRAUUNG

Im Zentrum eines evangelischen Traugottesdienstes steht der Zuspruch von Gottes Segen für ein Ehepaar. In Liedern und Gebeten wird Gottes Beistand und Hilfe für die Ehe erbeten. Grundlegende Bibeltexte zur Ehe und die Auslegung eines persönlichen ‚Trauspruches‘ aus der Bibel sind ebenfalls feste Bestandteile des Gottesdienstes.

Bitte nehmen Sie für die Planung Ihres Traugottesdienstes rechtzeitig Kontakt mit uns auf! Wenn wir uns etwa ein halbes Jahr zuvor kennen lernen und besprechen, verhindern wir terminliche Schwierigkeiten und können in aller Ruhe mit Ihnen über alle Planungen und Vorstellungen ins Gespräch kommen. Und bitte beachten: für die evangelische Kirche in Bayern ist die Heirat auf dem Standesamt der rechtsverbindliche Akt. Erst wenn ein Paar standesamtlich verheiratet ist, kann die kirchliche Trauung gefeiert werden.

 

 

 

Bestattung

BESTATTUNG

Bei einer kirchlichen Bestattung nehmen wir Abschied von unseren Gemeindemitgliedern, würdigen das Leben eines Menschen und geben ihn zurück in die Hand Gottes.

In der Regel feiern wir die Bestattung in Thannhausen mit einer Trauerfeier in der Christuskirche und der anschließenden Beisetzung auf dem Friedhof. Es sind aber auch andere Formen möglich. Besonders in der Corona-Pandemie bietet sich derzeit eine Feier nur auf dem Friedhof an. Bitte nehmen Sie wegen des Termins und der Gestaltung einer Bestattung baldmöglichst Kontakt mit dem Pfarramt auf!

 

 

 

 

FÜR ALLE STATIONEN IM LEBEN:

Auf den Webseiten der evangelischen Kirche in Bayern finden Sie viele weitere Informationen und Anregungen zu den Themen Taufe, Konfirmation, Trauung oder Bestattung. Anregungen zur eigenen Auswahl eines Taufspruchs finden Sie bei 'Taufspruch.de'.